Stempel-Workshop

5. März 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Habe ich schone erwähnt, dass sich einige tapfere Ladies seit sage und schreibe 8 Jahren treffen um gemeinsam kreativ zu sein????????

Diesmal hatte ich einen Stempel-Workshop vorbereitet. Querdenken beim Stempeln… Leider, wie schon sei 8 Jahren, haben wir es wieder nicht geschafft, unsere Produkte vor Ablauf der Zeit zu fotografieren, so seht ihr nur einen kleinen Einblick meiner Versuche. Vielleicht inspiriert es den einen oder anderen trotzdem…

Für alle Beteiligten hatte ich eine kleine Tüt vorbeitet mit folgendem Inhalt:

– zwei Bestecke aus Holz

– gestanzte Geschenkanhänger

– ein Stück Radiergummi

– und es gab auch noch für jeden ein Stück weiße lufttrocknende Knetmasse

und hier zum Thema Querdenken… spontan haben wie die Sachen zum Naschen, die auf dem Tisch standen, zu Stempeln umfunktioniert. Die Mangos von *ldi waren bestimmt die beste Idee des Abends 🙂

Das sind meine zwei Ministempel aus Radiergummi mit Linolschnittwerkzeug geschnitten.

Advertisements

Kartenhalter

13. Januar 2010 § Ein Kommentar

Bei der Umgestaltung unseres Arbeitszimmers habe ich noch eine andere Idee umgesetzt. Der vorige Kartenhalter hat nicht gehalten was er versprochen hat… das (gekaufte) Teil war zu unstabil. Also muss was anderes her. Von Ikea die Vorhangclips (10 Stück 1 Euro) und eine 5mm Satinband ist alles was man braucht. Die Löcher habe ich einfach mit einer Schere „vorgebohrt“ und dann einfach den Cliphaken durch. Das Satinband ist sehr stabil und hält den Clip problemlos.
VORHER (hier ist er schon durch Clips gestützt)

NACHHER

14. Dezember

14. Dezember 2009 § Ein Kommentar

Juhuu, wir sind wieder online! Im Zuge unserer Arbeitszimmermöbelaufbau (4 Kleiderschrankteile, 1 Gästebett, 6 Hochschränke) musste unser PC Tisch verschieben und abbauen. Noch sind wir nicht fertig (mein Mann baut hier nebenher) aber der PC ist wieder aufgebaut.

Nachdem meine Große jetzt Windpocken hat werden wir auch uns Zeit nehmen um viel zu Basteln. Heute haben wir angefangen Weihnachtskarten zu basteln (seid ihr auch so spät dran?). Leider kann ich euch die meiner Tochter nicht mehr zeigen, die ist schon einkuvertiert. Hier kurz mein Exemplar. Wie versprochen mit den Mandarinensternen.

In eine typische leere Passpartoutkarte ein paar Löcher durchstechen, Wellendraht durchführen, so dass ein schönes Netz einsteht. Sterne aufkleben, mit Klebstoff einen Rahmen ziehen und mit Glitter bestreuen (habt ihr gewusst, dass sich aus Versehen auf den Boden ausgeleerter Glitter kaum beseitigen lässt? Staubsaugen bringt nix, wischen nur mühsam… irgendwie glittern wir schon alle! Da kommt Weihnachtsstimmung auf! Mal sehen was die Kollegen meines Mannes dazu meinen ;-)). Als Hintergrund habe ich ein Papiertaschentuch mit Noten aufgeklebt, oder sucht doch ein paar alte Notenblätter (Liederblatt in der Kirche an Weihnachten aufheben) bzw. Noten ohne Text einfach kopieren.

Die Karte ist vielleicht noch nicht perfekt, aber doch ähnlich geworden wie in meiner Vorstellung. Die Idee mit dem Hintergrund kam mir eher spontan, da hat noch was gefehlt. Aber das mit dem Drahtgitter gefällt mir sehr gut. Habe noch Karten in blau und rot, die ich auch noch machen will.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Karten auf Everyday creative.