Ohne Bild

18. Mai 2012 § 2 Kommentare

Ich trau mich gar nicht zu schreiben, denn das schlechte Gewissen geht schon weit über beide Ohren und hinterlässt ein komisches Gefühl im Magen zurück! Herzklopfen, Rot werden inklusive. Erst recht wenn ich höre, dass es EUCH gibt, ihr die ihr JEDEN Tag auf meinem Blog(s) vorbeischaut und die Enttäuschung aushaltet, dass es nichts zu sehen gibt… IHR seid unglaublich!!!!!! Das ist schon unbeschreiblich! Und ich versinke immer mehr in meinem Schreibtischstuhl… Und ich werde jetzt nicht versprechen, dass es besser wird, denn dann müsste ich mich womöglich wieder entschuldigen… Ich komm‘ im Moment einfach nicht dazu. Obwohl ich manchmal sogar will. Momentan muss ich einfach dahinter her sein, dass ich mein geschäftliches auf die Reihe bekomme und weiter reicht es im Moment nicht viel. Aber eine Kleinigkeit verrate icht: ja, auch ein Zeitfresser – den ich mir selber eingebrokt habe…

MORGEN KOMMT IKEA ZU UNS!!!

Ja wie? Ja keine Ahnung!

Auf jeden Fall kommen die uns wollen uns besuchen. Da gab es eine Ausschreibung die hieß: „Dürfen wir Sie besuchen kommen?“ Und ich hab ‚ja‘ gesagt. Mich beworben. Spaß halber. Nachdem ich bei Auslosungen nie Glück habe, dachte ich, das wird eh nix. Und dann kam der Anruf…

Die schlechte Nachricht: Ich MUSS putzen (und zwar alles z.B. den Frühjahrsputz endlich mal machen…) und die gute Nachricht dabei ist: Ich MUSS putzen (und zwar alles z.B. den Frühjahrsputz endlich mal machen…)  Oh, hab ich mich widerholt???

Danke an meine Sis, die einen Teil übernommen hat. Danke an Taxi R.R., die mich zu ihrem Ikea Einkauf heute mitgenommen hat und die zu den täglich-nachguck Lesern gehört. Ihr habt mich Ikea-gerettet!!!

Was die genau wollen weiß keiner genau. Lass mich überraschen. Mir schien es als wollen sie wissen, wie Leute leben, was sie nutzen, wie Leben (nicht fürs schöne Magazin) mit Ikea in echt aussieht.

Ich werde auch sagen, was ich nicht so doll finde. Dass z.B. die neuen Glaskannen für Kinderhände so ungünstig sind. Bisher haben unsere Kids sich immer selbst eingeschenkt. Nun ist das fast nicht möglich weil die Kannen unhandlich sind und schwerer sind und dadurch wackeln.

Aber auch, wie toll und flexibel manche Möbel sind. Und mein neuer schöner Schreibtisch. Massivholz – wie konnte ich ohne ihn leben??? Das weiß ich nach drei Wochen schon nicht mehr.

Vielleicht sollte ich mal einen Ikea- Rundgang durch unser Haus machen. Nein, wir haben nicht nur Ikea. Aber eben doch einiges, denn solange man nicht ein eigenes Häusle hat, bietet sich vieles an.   Und schönes Design.

Also ich mag Ikea!

Wo bin ich?

Du siehst dir momentan die Archive für Mai, 2012 auf Everyday creative an.