8. Dezember

8. Dezember 2009 § Hinterlasse einen Kommentar

Das passiert einem wahrscheinlich nur einmal im Leben: Das man Post vom Weihnachtsmann bekommt! Heute kam ein Brief für unsere Kinder an, richtig schön mit besonderer Briefmarke, vom Weihnachtsmann „persönlich“. Jetzt heißt es nur noch rätseln wer dieses Jahr in Finnland war und das in die Wege geleitet hat…  Er hat vom Polarkreis erzählt, von den Weihnachtswichteln, vom großen Buch und davon, dass über unsere Kinder ja nur Gutes darin steht (wer hat ihm das etwas verschwiegen…), von den Rentieren und seinem Schlitten. Na, da sind wir ja gespannt ob er auch alle Wünsche unserer Kinder erfüllt! (Unsere Große hat ein Propekt eines Spielzeugladen gefunden und ich fragte sie, was sie sich wünscht. Ganz einfach: ALLES außer die Jungssachen… daraufhin habe ich gesagt, sie muss sich schon für eines entscheiden. Nee, Mama, das könnt doch ihr machen (wenigstens sind wir da nicht eingeschränkt!!!)

Zum Kreativteil:

Heute machen wir Sterne und Schneesterne, entweder als Deko für Baum oder Zweige, Dekoteller oder Geschenkanhänger oder auch für den Christbaum. Die meisten Haushalte mit Kindern haben vielleicht Bügelperlen zu Hause. (Gibts außerdem sehr günstig bei IKEA). Irgendwann kam ich auf die Idee, dass man damit so schöne Sachen machen kann. Leider habe ich kein Foto von dem Strauch im Garten (unser Ex-Haus). Es war ein einfach Strauch, der im Winter blattlos ist. An den haben wir einfach ein paar von den roten Sternen gehängt, ein paar rote Schleifen und schon sah er richtig schön aus. Die Schneesterne habe ich dieses Jahr einfach auch mit auf meine Dekoteller gelegt (siehe 7. Dezember). Der Schneestern wird aus einer kleinen runden Stäbchenplatte gemacht. Dazu (die Anordnungen können unterschiedlich sein) muss man die Struktur der Platte herausfinden – wieviel Strahlen gehen von der Mitte aus? Bei mir waren es 6. Praktisch ist es jetzt, wenn man durchsichtige Platten hat, so dass man sich sein Legemuster einfach von hintern mit einem Edding markiert.

Die andere Möglichkeit ist, dass man die Spitzen der Stäbchen mit Edding markiert und auch so seine Vorlage für das Motiv hat. Falls man irgendwann ein anderes Motiv gestalten möchte, einfach mit Nagellackentferner oder ähnliches abwischen. Unsere Große habe ich gefragt, ob sie nicht ein paar Geschenkanhänger für Weihnachten mit Bügelperlen gestalten möchte. Das bisherige Ergebnis seht ihr ganz zum Schluss. Bei den Sterne wurde an einer Ecke eine Perle ausgelassen um ein Geschenkband durchzuziehen. Lasst euch inspirieren und gestaltet eure Eigenen! Kleiner Tipp, ich bügle die Sachen immer von beiden Seiten, das macht sie wesentlich stabiler.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan 8. Dezember auf Everyday creative.

Meta

%d Bloggern gefällt das: